Weltraum-ABC: F ... wie Fixstern

04. April 2014

Wenn du öfter zum Sternenhimmel schaust, bemerkst du: Die Sterne bilden immer dieselben Muster - die Sternbilder. Diese Gestirne scheinen am Himmel fixiert zu sein.

Das Wort «fixiert» bedeutet in diesem Fall so viel wie «feststehend». Daher nennt man die Sterne auch Fixsterne. Aber in Wahrheit stehen sie gar nicht still. Sie rasen durchs Weltall.

Ein besonders schneller Stern bringt es sogar auf Millionen Kilometer pro Stunde! Aber fast alle Sterne sind so weit weg, dass sich ihre Eigenbewegung nicht für das bloße Auge bemerkbar macht - selbst über Jahrhunderte.

Doch: Über sehr lange Zeit verschieben sich durch die Eigenbewegung der Sterne auch die Figuren der Sternbilder.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG