Zusammen zocken auf dem Smartphone

23. August 2021

Ob am Computer, an der Konsole oder auf dem Smartphone: Videospiele sind beliebt. Viele Leute verbringen gerne Zeit damit. Was in der Welt der Computerspiele zurzeit los ist, kann man gerade bei einer großen Messe erfahren.

Eigentlich ist die Gamescom eine Messe in der Stadt Köln. Tausende Leute treffen sich dort und probieren die neuesten Videospiele aus. Wegen Corona findet die Messe aber wieder nur im Internet statt.

«Die Leute können sich von zu Hause aus anschauen, wie die neuesten Spiele aussehen und woran die Entwickler gerade arbeiten», erklärt der Fachmann Felix Falk. Und für dieses Thema interessieren sich immer mehr Menschen.

Eine Umfrage hat gerade gezeigt, dass mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland Videospiele zockt. Vor allem seit der Corona-Krise begeistern sich viel mehr Leute dafür. Und damit sich längst nicht nur Kinder und Jugendliche gemeint. «Die größte Gruppe der Computerspieler sind die über 50-Jährigen», sagt der Experte.

Zunehmend wird dabei neben den Spielekonsolen auch das Smartphone benutzt. «Das ist praktischer, weil man sich kein extra Gerät anschaffen muss», erklärt Felix Falk. «Außerdem kosten sehr viele Spiele für das Smartphone erst einmal nichts. Dadurch probieren die Leute häufiger neue Sachen aus.» Häufig wird man aber im Spiel dazu ermuntert, Geld zum Beispiel für bestimmte Gegenstände auszugeben.

Besonders angesagt sind gerade sogenannte Koop-Spiele. Koop steht dabei für das Wort Kooperation, was so viel bedeutet wie: zusammenarbeiten. Koop-Spiele werden nicht allein, sondern mit anderen Spielern gezockt. Rätsel werden dabei eher gemeinsam gelöst, als dass man gegeneinander spielt.

Die ganze Woche über tauschen sich Fachleute bei der Gamescom aus. Ab Mittwochabend geht die Messe dann auch für die Spielefans so richtig los.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG