Zeitreise mit der Modelleisenbahn

25. Mai 2021

Nur auf den ersten Blick sieht sie aus wie eine normale Modelleisenbahn mit Landschaft. Die große Anlage ist in einer Halle untergebracht. Doch nicht nur die Größe macht diese Bahn besonders. Wer genauer hinschaut sieht, merkt: Dem Modellbauer ist Genauigkeit wichtig.

Karl Fischer heißt er und hat mit Helfern eine Landschaft im Weserbergland mit zwei Bahnhöfen aus dem Jahr 1975 nachgebaut. Dabei passte er auf, dass alle Informationen stimmen. Zum Beispiel: Wie teuer war ein Glas Mineralwasser damals? Dieser Preis steht nun auf einer kleinen Werbetafel. Oder: Wie sahen Nummernschilder und Verkehrsschilder aus? Das alles kann man im Ort Brakel in Nordrhein-Westfalen besichtigen und so eine kleine Zeitreise machen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG