Wusstest du, dass ...? - Klettern und ernten

04. September 2022

Suhl (dpa) -

Wusstest du, dass Arbeiter hoch in die Bäume klettern, um dort Zapfen zu pflücken? Die müssen nämlich geerntet werden, wenn sie noch grün sind. 

Zapfenpflücker sind also mit Helmen und Steigeisen, Gurten und Seilen gesichert in den Douglasien unterwegs. Das sind hohe Tannen. „Es ist eine schwere Arbeit, für die man höhentauglich und schwindelfrei sein muss“, sagt ein Zapfenpflücker über seinen Beruf. Belohnt wird man mit einer Aussicht, die immer anders ist, erzählt ein anderer. 

Mit einem Pflückhaken ziehen die Arbeiter die Äste zu sich heran und ernten die Zapfen. Die kommen dann in einen Sack. Ist der voll, lassen sie ihn herunterfallen. Dann müssen die Zapfen noch ein paar Wochen nachreifen. Wenn sie aufgehen, werden sie mit Wärme behandelt. So geben sie das Saatgut frei. Mit dem können neue Bäume gepflanzt werden.

© dpa-infocom, dpa:220904-99-627308/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG