Wie entsteht eigentlich Schnee?

06. Januar 2021

Mit Schnee wird der Winter erst so richtig schön! Wenn der am Boden liegen bleibt, kann man rodeln oder Schneemänner bauen. Aber wie entsteht Schnee? Wo kommt er her und warum bleibt er nur manchmal liegen?

Es fängt alles oben in den Wolken an, wenn es dort sehr kalt ist. «Die Wolken bestehen eigentlich aus ganz vielen kleinen, schwebenden Eiskristallen», sagt ein Wetter-Experte. Diese winzigen Eiskristalle verbinden sich mit anderen winzigen Eiskristallen. «Und wenn diese Eiskristalle zu schwer werden, fallen sie als Schneeflocken aus den Wolken», erklärt der Fachmann. Es schneit!

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten für die Schneeflocken: Ist der Boden eisigkalt, lassen sich die Flocken nieder und werden zu einer Schneedecke. Ist der Boden aber zu warm, verändern die Schneeflocken ihre Form und werden wieder flüssig. Denn eigentlich bestehen Schneeflocken aus Wasser. Dann landen sie als Regentropfen bei uns.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG