Wie berühmte Figuren langsamer altern

17. Juni 2022

Wie sieht ein Mensch oder eine Kuh von innen aus? Das kann man sich im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden anschauen. Dresden ist die Hauptstadt von Sachsen.

Das Museum ist unter anderem für seine „Gläsernen Figuren“ bekannt. Diese durchsichtigen Figuren zeigen unter anderem das Skelett und alle inneren Organe.

Man kann also genau betrachten, wie ein Mensch oder eine Kuh von innen aussehen. Die Modelle sind aber nicht aus Glas, sondern aus dem Kunststoff Cellon.

Sie sind schon ziemlich alt. Und das ist ihnen anzusehen! Experten haben nun einen Weg gefunden, die Modelle besser zu erhalten. Die Kunststoffhaut der Figuren ist inzwischen vergilbt, schrumpelig und an manchen Stellen gebrochen.

Eine Expertin erklärt: Der Kunststoff der Haut altert sehr schnell. Grund sind zu hohe Luftfeuchtigkeit und zu hohe Temperatur.

Bei einer Temperatur von 15 Grad Celsius und geringer Luftfeuchtigkeit aber kann das Altern verzögert werden.

Die „Gläsernen Figuren“ sollten daher künftig in extra klimatisierten Räumen gelagert werden. Und wenn sie ausgestellt werden, brauchen sie Vitrinen mit Kühlung.

© dpa-infocom, dpa:220617-99-703109/4

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG