Wertvolle Briefmarke ohne Zähne

21. Juni 2020

Keine Sorge, Briefmarken beißen nicht. Trotzdem hat jede Briefmarke normalerweise Zähne. Denn die typischen Zacken an den Rändern einer Briefmarke werden Zähnung genannt.

Doch die Briefmarke, um die es hier geht, hat sie nicht. Bei dem Bogen, aus dem sie stammt, wurde die Zähnung vergessen. Das war vor über 150 Jahren. Dieser Fehler macht die Briefmarke selten und daher ist sie besonders wertvoll.

Ende Juni soll die Marke bei einer Auktion verkauft werden. Das bedeutet, wer dann am meisten Geld bietet, bekommt das seltene Stück. Das Anfangsangebot soll schon bei 100 000 Euro liegen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG