Wenn der Salzsee rot wird

09. Oktober 2020

Die Luftaufnahme einer Drohne zeigt einen See von oben: Sein Wasser ist auf einer Seite rötlich verfärbt. Es ist der größte Salzsee der USA. Er liegt im westlichen Bundesstaat Utah.

Sein Wasser ist salziger als das Meer. Aber warum ist er auf der nördlichen Seite so rot? Ein Bahndamm teilt ihn in zwei Abschnitte. Das Wasser kann sich dadurch nicht vermischen. Der Teil im Norden ist rot, weil er salziger ist.

Dort leben rosafarbene Mikroben. Diese Lebewesen mögen salziges Wasser und sind deswegen auf dieser Seite des Sees. Die Mikroben kannst du mit dem bloßen Auge nicht einzeln sehen, nur ihre Farbe. Forscher können sie unter einem Mikroskop erkennen.

Der Salzgehalt im See steigt, wenn das Wasser verdunstet. Im Sommer und Herbst vermehren sich die Mikroben stärker - dann ist die Rotfärbung intensiver. Wie die Farbe genau aussieht, hängt aber auch vom Licht und dem Wetter ab.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG