Weltweit kämpfen Menschen für besseren Klimaschutz

24. September 2021

Diese Wahl entscheidet über unsere Zukunft! So heißt es im Streikaufruf von «Fridays for Future». Gestreikt wurde am Freitag unter dem Motto: Alle fürs Klima! Weltweit gingen viele Menschen auf die Straße. In Deutschland fanden die Proteste zwei Tage vor der Bundestagswahl statt.

Freitag war auch der Tag, an dem der Wahlkampf der Parteien offiziell für beendet erklärt wurde. Das Klima war dieses Mal ein so großes Thema wie nie zuvor. Das sei auch den Aktivistinnen und Aktivisten von «Fridays for Future» zu verdanken, sagt Claudia Kemfert. Sie beschäftigt sich mit Klimapolitik und hat sich die Wahlprogramme der größeren Parteien angeschaut. In einem Wahlprogramm steht, was eine Partei nach der Wahl ändern möchte.

Mittlerweile tauche Klimaschutz in den Wahlprogrammen aller großen Parteien als wichtiges Thema auf, sagt sie. Früher sei das hauptsächlich bei den Grünen vorgekommen. Allerdings sagt Frau Kemfert auch: «Keines der Wahlprogramme reicht aus, um das Klimaziel von Paris zu erreichen.» In Paris hatten sich vor etwa sechs Jahren fast alle Staaten der Welt auf wichtige Ziele zum Klimaschutz geeignet.

«Nur die Grünen kommen nah ran, gefolgt von den Linken», sagt Claudia Kemfert über die Wahlprogramme. Etwa gleichauf liegen in ihrer Studie die Parteien CDU und SPD. Dann folgt die FDP. Im Programm der Partei AfD sind keine Klima-Ziele genannt.

Die Klimaschützerin Luisa Neubauer hofft, dass die Menschen am Sonntag so klimabewusst wie möglich wählen. «In den nächsten vier Jahren muss Klimaschutz schneller, gerechter und konsequenter umgesetzt werden als jemals zuvor», sagte sie.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG