Warum Sonne und Mond ähnlich groß wirken

03. Juli 2019

Dieses besondere Schauspiel der Natur wollte sich kaum jemand entgehen lassen.

Denn in manchen Gegenden von Chile und Argentinien gab es am Dienstag eine totale Sonnenfinsternis zu sehen. Die beiden Länder liegen in Südamerika.

Bei einer totalen Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond vor die Sonne und verdunkelt sie. So etwas bekommen Menschen nur sehr selten zu sehen. Aber komisch: Der Mond ist doch sehr viel kleiner als die Sonne. Wie kann er sie dann verdecken?

Wie groß wir etwas wahrnehmen, hängt von zwei Dingen ab: Wie groß etwas wirklich ist und wie weit es von uns entfernt ist. Nun ist die Sonne etwa 400 Mal größer als der Mond. Aber sie ist eben auch 400 Mal weiter von uns entfernt als der Mond. Deshalb erscheinen uns Sonne und Mond meist ähnlich groß.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG