Viele Teams, ein Titel

03. Juni 2021

Endlich beginnt die Fußball-Europameisterschaft! Zum ersten Mal findet sie über dem ganzen Kontinent verteilt statt. Elf Länder richten das Turnier aus, 24 Mannschaften nehmen teil. In diesen Tagen erproben alle Teilnehmer in Testspielen, wie gut sie wirklich in Form sind. Viele Fans in Deutschland hoffen natürlich auf den Titel. Aber es lohnt auch, auf andere Mannschaften zu schauen.

DER FAVORIT: Das ist der aktuelle Weltmeister Frankreich. Superstar Kylian Mbappé will sein Land zum dritten EM-Titel führen. Die Chancen stehen gut. In seiner Mannschaft spielen lauter starke Spieler aus den besten Vereinen der Welt: Antoine Griezmann vom FC Barcelona, Paul Pogba von Manchester United, Kingsley Coman vom FC Bayern. Wie gut diese Spieler zusammen auftreten, erleben wir beim ersten Gruppenspiel gegen Deutschland am 15. Juni.

DER TITELVERTEIDIGER: Der kommt aus Portugal. Die Mannschaft um Cristiano Ronaldo gewann die EM 2016 in unserem Nachbarland Frankreich. Allerdings gehört der fünfmalige Weltfußballer mit 36 Jahren inzwischen zu den älteren Spielern. In der vergangenen Spielzeit war Cristiano Ronaldo mit seinem Verein Juventus Turin nicht mehr ganz so erfolgreich. Sein Nachfolger in der Nationalmannschaft könnte das Talent João Félix werden.

EIN GEHEIMTIPP: Für Fachleuten ist oft der Ausrichter eines solchen Turniers. Doch bei dieser Europameisterschaft gibt es ja nicht eins, sondern gleich elf Länder, in denen gespielt wird. Das Finale findet im Wembley-Stadion in London statt. Das ist die Hauptstadt von Großbritannien. Für die Engländer wäre es ein Traum, ein EM-Finale zu Hause zu gewinnen. In ihrer Mannschaft spielen mit Jadon Sancho und Jude Bellingham von Borussia Dortmund und Phil Foden von Manchester City viele junge Stars.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG