Vergeht die Zeit langsam oder schnell?

14. Juli 2020

War dir in der Corona-Zeit manchmal langweilig? Keine Schule, fast nur zu Hause: Da kann man schon mal das Gefühl bekommen, dass die Zeit langsamer vergeht als sonst.

Aber: Wenn du irgendwann an die Zeit zurück denkst, dann könnte sich das ganz anders anfühlen, sagen Forscher. Denn Menschen erinnern sich am besten an besondere Ereignisse. Und wer in dieser Phase nicht viel erlebt hat, könnte dann also das Gefühl haben, dass die Zeit besonders schnell vergangen ist.

Das funktioniert auch umgekehrt, erklärt ein deutscher Wissenschaftler. Wer in der Corona-Zeit besonders viel zu tun hatte, Eltern etwa oder Krankenschwestern, für den vergingen die einzelnen Tage vielleicht wie im Flug. Es war schließlich so viel zu tun! Doch im Rückblick könne es sich für sie so anfühlen, als seien es beinahe Jahre gewesen, sagt der Wissenschaftler.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG