Verbrannter Wald wird abgeholzt

18. Februar 2019

Jede Menge kaputte Bäume haben die Forstleute schon abgeholzt. Doch noch immer gibt es viel zu tun. Südlich der Hauptstadt Berlin hatte es vergangenen Sommer einen riesigen Waldbrand gegeben.

Diese verbrannten Bäume werden nun nach und nach gefällt. Wie groß dieser Waldbrand war, lassen die Aufnahmen aus der Luft erahnen. Sie zeigen weite Flächen verkohlter Bäume.

«Mit dem verbrannten Holz kann man zwar nichts mehr anfangen», erklärt ein Fachmann. «Doch auf dem Gebiet sollen bald wieder neue Bäume wachsen.» Darum werden dort nun schon wieder neue Bäumchen gepflanzt. Doch bis die mal einen so großen und prächtigen Wald bilden, wird es viele Jahrzehnte dauern.

Im Bundesland Brandenburg kommen Waldbrände häufiger vor. Das liegt unter anderem an den vielen Kiefern-Wäldern dort. Die Nadelbäume fangen leichter Feuer als Laubbäume. Außerdem ist der Boden in Brandenburg sehr trocken - durch den wenigen Regen im vergangenen Sommer erst recht.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG