Tornado wirbelt durch die Luft

30. September 2021

Wenn ein Tornado kommt, sieht es so aus, als würde eine Säule aus Wolken durch die Luft wirbeln. Solche Stürme drehen sich mit hoher Geschwindigkeit um sich selbst und können Gegenstände mitreißen. Daher richten Tornados oft große Schäden an.

So ein Tornado tobte am frühen Mittwochabend in Kiel. In der Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein stürzten Bäume um. Der Sturm riss einige Dächer von Häusern und auch Menschen wurden verletzt. Feuerwehr und Polizei halfen. «So etwas ist absolut nicht vorherzusagen», sagte ein Wetter-Experte.

Doch wie entstehen Tornados? Das passiert, wenn sich am Himmel Gewitterwolken auftürmen und gleichzeitig unten vom Boden feuchte Luft aufsteigt. Zusätzlich muss die Geschwindigkeit des Winds bis zur Wolke zunehmen und der Wind muss seine Richtung ändern. Das Wort Tornado kommt vom Spanischen und bedeutet so viel wie: sich drehen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG