Tauchen nach Müll

11. Juli 2021

Man kann es kaum glauben, was Leute alles in einen Fluss schmeißen. Doch Noah Boonma und seine Freunde haben schon viel aus der Lahn im Bundesland Hessen gefischt: Einkaufswagen und Fahrräder, ein Motorrad und sogar eine Parkuhr.

Zufall war das nicht. Er gehört zur Gruppe der Lahntaucher. Die haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Natur dort zu schützen. Das bedeutet: Müll im Wasser suchen, den andere dort hinterlassen haben. «Wir räumen immer auch das Ufer mit auf», erklärt ein anderer Lahntaucher.

Noah Boonma meint: «Wir zeigen, dass Umweltschutz auch Spaß machen kann und eine coole Sache ist. Spannend ist natürlich, dass wir nie wissen, was wir finden.» Wie viel Müll sie sammeln und was alles Merkwürdiges dabei ist, zeigt die Gruppe im Internet. Zum Beispiel hier auf Instagram: http://dpaq.de/FbEXV

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG