Staunen über uralte Räder

31. Juli 2019

Eigentlich sehen sie ganz unscheinbar aus: Wissenschaftler haben bei Grabungen kleine braune Rädchen aus Ton gefunden und dabei ganz schön gestaunt. Denn die kleinen Fundstücke sind 4000 bis 5000 Jahre alt. Genau können auch die Forscher das nicht sagen.

Die Räder wurden in einem ebenso alten Kindergrab gefunden. Ein Spielzeug waren die Räder aber nicht, glauben die Forscher. Allerdings wissen sie auch noch nicht, welchen Zweck sie tatsächlich hatten.

Die Rädchen sind ein bisschen kleiner als ein Tennisball. Nach so langer Zeit im Boden sind sie sehr zerbrechlich. Darum wurden sie ganz vorsichtig aus dem Boden geholt. Jetzt werden die Fundstücke erst einmal genauer untersucht. Die Wissenschaftler hoffen, dass sie dann noch mehr herausfinden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG