Singen und Blockflöte spielen mit Politikern

10. September 2021

So sieht man wichtigte Politikerinnen und Politiker des Landes selten. Armin Laschet tanzt zum Fliegerlied durchs Klassenzimmer. Annalena Baerbock klopft singend mit beiden Händen aufs Lehrerpult. Und Olaf Scholz spielt ein paar Töne auf einer Blockflöte.

Im August haben sich Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz nacheinander mit Kindern in einem Klassenzimmer getroffen. Am Donnerstagabend war die Sendung «Kannste Kanzleramt? Baerbock, Laschet und Scholz zurück in der Schule» bei Sat.1 zu sehen. Auch im Internet kann man sich den Besuch noch anschauen.

Neben dem Besuch haben die drei Politiker aber noch etwas gemeinsam: Sie wollen die nächste Kanzlerin oder der nächste Kanzler von Deutschland werden. Wer von ihnen es am Ende schafft, entscheidet sich nach der Bundestagswahl am 26. September. An diesem Sonntag treten die Drei im Fernsehen zum zweiten Mal direkt gegeneinander an.

Fragen von Reportern zu beantworten, sind Politiker wie sie also gewohnt. Der Besuch in der Schule war aber auch für Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock etwas Besonderes. «Die haben mich zu ganz ungewöhnlichen Dingen gebracht», sagte Armin Laschet hinterher. Annalena Baerbock lobte: «Kinder fragen ja noch mal viel direkter, viel klarer.» Das sei eine Herausforderung gewesen.

Die Schülerinnen und Schüler aus allen Ecken Deutschlands waren gut vorbereitet. «Ich habe Bücher, Zeitungen und viele Dinge im Internet gelesen», erzählte Lucas den dpa-Nachrichten für Kinder. Zwei Mal reisten die Kinder für mehrere Tage in die Hauptstadt Berlin.

Die Jungen und Mädchen befragten ihre Gäste etwa zum Klimawandel, zur Ausstattung von Schulen oder zu Autos der Zukunft. «Die Fragen kamen von den Kindern», berichtete Lucas. Außerdem mussten die Gäste in 60 Sekunden schwierige Begriffe aus der Politik erklären.

Mit dem Ergebnis war Lucas mehr als zufrieden. «Ich fand's mega cool», erzählte er einen Tag nach der Ausstrahlung. Auch die Politiker kamen bei den Kindern gut an. «Er ist ein sympathischer Kerl», sagte Lucas über Armin Laschet. «Ich fand sie sympathisch, liebevoll, kreativ und auch ein bisschen verrückt», sagte Marie über Annalena Baerbock. Und Greta über Olaf Scholz: «Er war sehr nett und hat auch offen geredet.»

Von David Kluthe, dpa

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG