Puppen an langen Fäden

20. Januar 2020

Mit Puppen spielen doch nur Kinder. Das mag der ein oder andere denken, aber es stimmt nicht so ganz. Heide Hölzl ist 77 Jahre alt und spielt auch mit Puppen. Seit 60 Jahren ist sie Puppenspielerin am Theater.

Die Puppen, um die es geht, werden Marionetten genannt. Sie hängen an vielen langen Fäden. Mit denen können die Puppenspieler die Figuren bewegen und so zum Leben erwecken.

Dazu sollte man geschickt und gefühlvoll sein. «Wenn ich es nicht empfinde, kann ich es auch nicht rüberbringen», sagt Heide Hölzl. Und natürlich muss man bei den vielen langen Fäden auch aufpassen, dass diese nicht durcheinander kommen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG