Potzblitz - war das laut!

05. Juni 2019

Der Himmel verdunkelt sich, dicke Wolken ziehen auf. Häufiger gibt es dann auch ein Gewitter mit Blitz und Donner.

Wenn du wissen willst, wie weit das Gewitter entfernt ist, gibt es einen Trick. Dafür musst du den Himmel beobachten. Siehst du einen Blitz, beginnst du langsam zu zählen: eins, zwei, drei ... Du zählst die Sekunden so lange, bis du den Donner hörst.

Merk dir diese Zahl. Angenommen, du bist bei 15 angekommen, wenn es donnert. Dann musst du diese Zahl durch 3 teilen. Die Rechnung lautet also: 15 geteilt durch 3, ergibt 5. «Das bedeutet, das Gewitter ist grob fünf Kilometer entfernt», erklärt ein Wetter-Experte.

Warum ist das so? «Weil Licht schneller ist als Schall», erklärt der Experte. Blitz und Donner starten zwar an der gleichen Stelle, kommen aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten bei dir an. Je später du nach dem Blitz den Donner hörst, desto weiter ist das Gewitter weg.

Der Trick funktioniert meistens ganz gut. «Es sei denn, es gibt mehrere Blitze am Himmel.» Denn dann kann das Licht von einem Blitz stammen, der Schall aber zu einem anderen Blitz gehören.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG