Panne legt Facebook lahm

05. Oktober 2021

Kein Whatsapp, kein Instagram, kein Facebook. Am Montagabend ging bei mehreren beliebten Apps weltweit gar nichts mehr. Wegen einer Panne in der Technik konnte man keine Nachrichten mehr schicken und keine Fotos oder Videos gucken. Hier erfährst du, was da los war.

Warum waren alle drei Apps auf einmal gestört?

Die Dienste Whatsapp und Instagram gehören zu dem Unternehmen Facebook. Bei deren Hauptrechnern im Land USA gab es wohl eine technische Panne. Dort gingen am frühen Abend erste Meldungen über eine riesige Störung ein. Danach waren alle drei Dienste über sechs Stunden lang nicht mehr erreichbar.

Was war passiert?

Facebook teilte mit, es habe einen Fehler beim Konfigurieren gegeben. Damit ist gemeint, das man an der Technik Einstellungen verändern wollte. Dabei sei die Störung entstanden. Der Datenverkehr war unterbrochen. Im Internet fehlten sozusagen die Wege zu Facebook, Whatsapp und Instagram.

Warum waren die Dienste so lange gestört?

Erst gegen Mitternacht war das Problem behoben. Es dauerte auch deshalb so lange, weil der Ausfall in der Technik noch mehr Ärger gemacht hatte. So kamen einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens nicht in ihre Büros. Automatische Türen im Gebäude ließen sich nicht mehr öffnen. Schließlich mussten Techniker einen sogenannten manuellen Reset auslösen. Das kannst du dir so ähnlich vorstellen, wie wenn bei uns der Computer oder das Smartphone spinnt: Alles ausschalten und dann wieder einschalten.

Hat die Störung Folgen?

Die Leute können die Dienste inzwischen wieder ganz normal nutzen. Es sind keine Nachrichten, Fotos oder Videos verloren gegangen. Dafür aber hat das Unternehmen Facebook sehr viel Geld verloren. Schließlich werden die sozialen Dienste vor allem durch Werbung bezahlt. Und die ist bei den Nutzern genauso wenig angekommen wie die gewünschten Nachrichten von Freunden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG