Noch ein Feiertag

04. Januar 2022

Die Zeit der Feiertage ist noch nicht ganz vorbei. Rund zwei Wochen nach Weihnachten feiern viele Christen das Fest der Heiligen Drei Könige. 

In der Bibel wird die Geschichte ungefähr so erzählt: Drei Magier machten sich auf den Weg zum neugeborenen Jesuskind, um ihm Geschenke zu überreichen. Sie sahen das kleine Kind als Sohn Gottes an. Deswegen gaben sie ihm Myrrhe, Weihrauch und Gold. Das waren damals sehr kostbare Dinge. 

In manchen Regionen der Welt ist das Fest der Heiligen Drei Könige am 6. Januar besonders wichtig. Etwa im Land Spanien ist schon am Tag vorher die Stimmung feierlich. Es gibt Umzüge und Paraden, die die Könige ankündigen. Am Feiertag selbst bekommen Kinder dann ihre Geschenke. Das soll daran erinnern, dass auch Jesus damals beschenkt wurde. Auf Spanisch heißt der Tag «Día de los Reyes Magos».

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG