Mit dem Tablet durch den Wald

08. März 2020

Ein Stapel gefällter Bäume liegt im Wald. Wie viele Stämme das wohl sind? Früher hätte der Förster Markus Uhr die Stämme im Kopf nachgezählt. Dafür markierte er jeden einzelnen Stamm mit einer Sprühdose, um keinen zu vergessen.

Heute gibt es eine andere Lösung: Der Förster fotografiert die Baumstämme mit seinem Tablet. Eine App übernimmt das Zählen und zeigt das richtige Ergebnis an: Es sind 149 Stämme. Außerdem speichert das Gerät die Stelle, an der das Holz liegt. All diese Infos schickt Markus Uhr an eine Firma, die die Stämme ins Sägewerk bringt.

«Ohne dieses Gerät gehe ich nicht mehr aus dem Haus», sagt der Förster über das Tablet. Auch bei anderen Aufgaben bekommt er technische Hilfe. Markus Uhr sucht im Wald nach Bäumen, die von Borkenkäfern befallen sind.

Entdeckt der Förster einen kranken Baum, tippt er einmal auf sein Tablet. Die markierten Stellen tauchen als rote Punkte auf einer Karte auf. Genauso macht er es mit Schäden nach Stürmen. Früher musste er diese noch auf einer Papier-Karte eingetragen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG