Menschen ohne Strom

23. Dezember 2020

Wusstest du, dass viele Menschen auf der Welt ohne Strom auskommen müssen? Experten sagen: Auf dem Kontinent Afrika zum Beispiel sind fast die Hälfte der Menschen davon betroffen.

In Deutschland wären die meisten Leute ohne Strom wohl ziemlich aufgeschmissen. Abends wäre es zu Hause stockdunkel. Der Fernseher würde nicht funktionieren. Nicht mal das Handy könnte man aufladen.

In Afrika ist das für viele Menschen Alltag. Das hat verschiedene Gründe: Viele Menschen dort leben in abgelegenen Gegenden, wo kaum andere Leute wohnen. Der Strom müsste erst dorthin transportiert werden. Für Firmen lohnt es sich aber oft nicht, die Stromleitungen für wenige Menschen über solche Strecken zu verlegen.

Eine Lösung könnte sein, den Strom vor Ort zu erzeugen. Das ginge zum Beispiel mit Sonnenenergie. Davon gibt es in Afrika eigentlich mehr als genug. Doch auch hier gibt es noch Probleme: Manche Anlagen sind zum Beispiel noch zu teuer oder sie erzeugen nicht genug Strom.

Bis Lösungen gefunden sind, müssen sich die Menschen anders helfen. Wenn es abends dunkel wird, machen sie zum Beispiel Feuer. Oder sie benutzen Petroleum-Lampen. Diese bringen allerdings oft nicht so viel Licht oder schaden sogar der Gesundheit.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG