Laternen sollen mehr können als leuchten

06. März 2019

Wenn die Sonne untergeht und es dunkel wird, gehen die Straßenlaternen an. Denn das ist ihre Aufgabe: Licht spenden. Doch in Zukunft sollen Laternen viel mehr können als das!

Energie-Unternehmen und andere Firmen tüfteln daran, was sie alles in den langen Masten unterbringen können. Einige Laternen dienen zum Beispiel als Lade-Säulen. Die Fahrer von elektrischen Autos können dort ihre Fahrzeuge mit Strom versorgen.

Einige Masten bieten auch Platz für WLAN-Stationen. Smartphone-Nutzer in der Nähe können damit im Internet surfen. Was ebenfalls geht: Sensoren, die messen, ob Parkplätze in der Nähe frei sind. Bekommen Autofahrer diese Daten, finden sie schneller einen Platz.

Allerdings sind diese schlauen Straßenlaternen recht teuer. Einzelne Teile könnten aber möglicherweise auch in eine schon stehende Straßenlaterne eingebaut werden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG