In fremden Betten campen

12. August 2021

Das Bettzeug ist anders, oft auch Geräusche, Gerüche und das Licht im Raum. Anderswo zu übernachten, kann ziemlich aufregend sein. Wenn das Bett dann noch in einem Zelt ist oder in einem Wohnwagen in der Natur, wird es womöglich noch spannender.

Campen ist jedenfalls ziemlich beliebt. Zumindest bis zur Corona-Krise stieg die Zahl der Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen. Manche Leute reisen dafür umher, andere mieten sich einen festen Platz für ihren Wohnwagen. Sie verbringen dann regelmäßig ihren Urlaub dort.

Allerdings sind diese Betten häufiger mal leer, weil kaum jemand immer Urlaub hat. Das brachte einen Mann auf die Idee, eine spezielle Webseite für Camper zu gründen: Sie heißt «Camperbee». Dort können Leute etwa einen Platz in einem fremden Wohnwagen mieten. So muss man sich nicht unbedingt sofort einen eigenen Wohnwagen anschaffen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG