Hefepilze sollen im All schweben

02. Juni 2019

Was essen Astronauten im All? Mit dieser Frage beschäftigen sich Forscher schon lange. Schließlich kann man dort keine frischen Äpfel pflücken oder im Raumschiff eine Kuh für Milch halten. Deshalb nehmen die Astronauten spezielle Nahrung mit.

Je länger sie aber im All bleiben, desto wichtiger ist die Frage nach den Lebensmitteln. Denn es geht nicht nur ums Sattwerden, sondern auch darum, die richtigen Nährstoffe zu bekommen. Wie etwa Vitamine. Eines davon ist das Vitamin B12. Es steckt etwa im Fleisch, aber auch in bestimmten Pilzen.

Forscher wollen deshalb bald eine Rakete mit einer kleinen Menge Hefepilze ins All schießen. Sie wollen sehen, was mit der Hefe in der Schwerelosigkeit passiert. Später könnten die Hefepilze vielleicht einmal B12 für die Astronauten bilden. «Wenn wir die B12-Frage geklärt haben», sagte ein Forscher, «haben wir ein Problem weniger.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG