Große Kisten gerade stapeln

27. Juli 2020

Torben Lehmann arbeitet gern nachts. Denn da kann er besser sehen, wo genau ein Container auf den nächsten gestapelt werden muss. Torben Lehmann ist Containerbrückenfahrer im Hafen der Stadt Hamburg. Er belädt Schiffe mit den großen Kästen aus Metall und entlädt andere.

Diese Arbeit läuft am Tag und eben auch nachts. Die Lichtverhältnisse seien dann besser zum Arbeiten, findet Herr Lehmann. In der Nacht? Ja, tatsächlich: Das Licht der großen Scheinwerfer am Kran sei immer gleich, die Schatten änderten sich nicht. Das erleichtert es ihm, die Container genau aufeinander zu stapeln.

Dafür braucht Torben Lehmann ein gutes Gefühl. Denn die Container sind meist sehr schwer, die da am Kran hängen. Sie pendeln sogar etwas, wenn sie über dem Schiff abgebremst werden. Ein Kranführer wie Herr Lehmann muss genau den den richtigen Zeitpunkt erwischen zum Absetzen des Containers. Denn schief stapeln geht natürlich nicht!

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG