Gestein aus dem Weltall im Gepäck

11. Mai 2021

Die Weltraum-Sonde Osiris-Rex hat einen langen Weg vor sich. Sie hat sich auf den Rückweg zur Erde gemacht. Denn eine nie dagewesene Mission im All hat sie nun abgeschlossen.

Im Jahr 2016 war die Sonde mit einer Rakete zum Asteroiden Bennu gestartet. Asteroiden sind Gebilde aus Stein oder Eis, die durchs All fliegen. Die Sonde umkreiste Bennu sechs Jahre lang und untersuchte ihn mit Kameras und anderen Instrumenten. Zuletzt entnahm sie eine Probe von dem Asteroiden.

Am Montag habe Osiris-Rex die Umlaufbahn von Bennu verlassen, sagten Forschende. Wieviel Gramm Staub und Geröll die Sonde im Gepäck trägt, wissen die Fachleute noch nicht. Es wird nun weitere zwei Jahre dauern, bis die Probe auf der Erde ankommt. Die Wissenschaftler wollen mit der Probe vom Asteroiden mehr darüber erfahren, wie unser Sonnensystem entstanden ist.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG