Für 49 Euro durch Deutschland reisen

03. November 2022

Einmal quer durch Deutschland, bitte! So eine Reise mit Bus und Bahn wird schnell ziemlich teuer. Das Angebot aus dem Sommer klang da schon besser: Für neun Euro pro Monat fuhren viele Leute mit Regionalzügen und Bussen quer durchs Land.

Das Ticket sollte die Menschen entlasten, etwa weil Lebensmittel und Strom teurer wurden. Außerdem sollte es dazu ermuntern, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Denn das schont die Umwelt und das Klima.

Viele Millionen nutzten das 9-Euro-Ticket

Tatsächlich: Viele Millionen Menschen nutzten das Ticket. Sie machten Ausflüge ans Meer oder schauten sich die großen Städte in Deutschland an. Viele konnten zudem billiger zur Arbeit fahren.

Seitdem wurde immer wieder gefordert, das günstige Monatsticket für ganz Deutschland fortzusetzen. Die schwierige Frage war: Wer kommt für die Kosten auf? Schließlich müssen Verkehrsverbünde ihre Fahrerinnen und Fahrer bezahlen, Fahrzeuge reparieren und Strecken erneuern. Je günstiger das Ticket ist, desto mehr müssen die Unternehmen oder auch die deutsche Regierung und einzelne Bundesländer draufzahlen.

Genauer Zeitpunkt steht noch nicht fest

Am Mittwoch haben sich Politikerinnen und Politiker geeinigt: Im nächsten Jahr kommt ein Deutschland-Ticket für 49 Euro im Monat. Damit kann man Regionalzüge und Busse benutzen. Für Fernzüge wie den ICE gilt es also nicht. Ab wann genau man das Ticket kaufen kann, steht noch nicht fest.

„Noch nie war es für die Menschen in unserem Land so einfach, Bus und Bahn zu nutzen“, sagte der Verkehrsminister Volker Wissing zufrieden. Manche wiesen aber auch darauf hin, dass sich nicht alle Menschen 49 Euro im Monat leisten könnten. Sie forderten einen Preis von 365 Euro pro Jahr, also einen Euro am Tag. Bislang sieht es aber eher danach aus, dass der Preis von 49 Euro mit der Zeit steigen wird.

© dpa-infocom, dpa:221103-99-370891/3

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG