Fleischfressende Pflanzen brauchen Beschützer

31. Mai 2021

Die Pflanzen von Matze Maier brauchen spezielle Nahrung. Eine Fliege kann zum Beispiel das perfekte Futter sein. Denn der Fachmann sammelt und züchtet fleischfressende Pflanzen.

Manche davon sind extrem selten. Die Kannenpflanze Nepenthes clipeata etwa wächst in der Natur nur auf einem Berg auf der Insel Borneo, im Südosten von Asien.

Doch obwohl der Begriff fleischfressende Pflanze ein bisschen gefährlich klingt, sind die Gewächse vor allem selbst in Gefahr. Viele Arten könnten bald aussterben, denn ihr Lebensraum schwindet oder Sammler plündern die Vorkommen seltener Exemplare.

Um etwas für die Rettung dieser Pflanzen zu tun, züchtet Matze Maier sie nicht nur. Er tauscht sich auch mit anderen Fachleuten aus. Manche schicken sich auch über weite Entfernungen Samen zu oder sogar Pollen, um neue Pflanzen zu erzeugen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG