Essen aus Resten

05. März 2020

Was man beim Mittagessen nicht schafft, isst man später zu Abend oder am nächsten Tag. Zu Hause machen das viele so. Aber was passiert eigentlich, wenn in Restaurants Essen übrig bleibt?

Oft landen die Reste dort sofort im Müll. Und das ist gar nicht wenig. Experten haben ausgerechnet: Mehr als ein Drittel der Lebensmittel in Restaurants kommt in Deutschland in die Tonne.

Ein Hotel in Norddeutschland möchte daran etwas ändern. Dort gibt es regelmäßig ein Buffet zum Frühstück. Bei so einer größeren Auswahl entstehen viele Reste.

Was schon auf dem Buffet lag, muss zwar weggeschmissen werden. «Aber alles, was die Küche nicht verlassen hat, dürfen wir verwenden», sagt der Küchenchef. Die Mitarbeiter denken sich dafür verschiedene Rezepte aus: Aus Kartoffelschalen werden Chips für Salat, aus Brötchen Semmelknödel. So werden auch übrig gebliebene Lebensmitteln noch zu leckeren Speisen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG