Eine Halle für Feuerwehr-Fans

18. März 2021

Rauch und Flammen steigen auf: Wenn ein Feuer ausbricht, rückt die Feuerwehr an. Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner wissen, wie man welches Feuer löscht.

Das ist wichtig, denn da gibt es große Unterschiede: Ein Holzfeuer lässt sich mit Wasser löschen. Bei einem Fettbrand wäre Wasser genau falsch, also etwa bei brennendem Öl in einer Pfanne. Das Fett ist mehrere Hundert Grad Celsius heiß. Schüttet man Wasser darüber, verdampft es so schnell, dass es zu einer Explosion kommen kann.

Feuerwehrleute versuchen deshalb, die Flammen bei einem Fettbrand zu ersticken. Das gelingt etwa mit Sand, mit dem passenden Pfannendeckel oder einem speziellen Feuerlöscher.

Solches Wissen lernen Feuerwehrleute in ihrer Ausbildung. Wer sich dafür interessiert, kann seit Donnerstag in Augsburg eine Art Feuerwehr-Museum besuchen: die Feuerwehrerlebniswelt. Die Stadt Augsburg liegt im Bundesland Bayern.

In der Halle erfahren Familien mehr über die Arbeit der Feuerwehrleute. Außerdem geht es etwa darum, wie man Brände vermeiden kann. Es gibt sogar einen begehbaren Rauchmelder.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG