Bessere Schulnoten? Kein Problem

11. Mai 2020

Mal ist der Stoff schwieriger als sonst, mal hat man einfach nicht aufgepasst. Es gibt viele Gründe, warum ein Schulfach nerven kann. Das führt oft zu schlechteren Noten.

Der Schüler Tim Nießner hat sich gefragt, wie man in der Schule besser werden kann. Dazu hat er 100 der besten Abiturienten in Deutschland Fragen gestellt. Und die hatten nützliche Tipps.

«Die Spitzenschüler sagen, die mündliche Mitarbeit ist das A und O», berichtet Tim Nießner. Mit A und O ist gemeint: das Wichtigste. Die Mitarbeit ist einerseits Teil der Gesamtnote. Vor allem aber prägt sich so der Schulstoff viel besser ein. «Wer im Unterricht aufmerksam ist, muss auch nichts nachholen», sagt der 18-Jährige.

Wer noch besser werden will, sollte außerdem täglich lernen - und nicht nur vor den Prüfungen. Nur wenige Einser-Abiturienten seien totale Streber, die außer Schule nichts im Sinn hatten. «Die haben gar nicht den ganzen Tag gelernt», sagt Tim Nießner. Aus den Interviews hat er gerade ein Buch geschrieben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG