Auf Reisen mit Annalena Baerbock

29. Juli 2022

Annalena Baerbock reist derzeit in Länder, in denen viele Leute gerne Urlaub machen. Am Donnerstag landete die Politikerin mit dem Flugzeug in Griechenland. Schon am Freitag ging es weiter in die Türkei. Doch für Annalena Baerbock ist das kein Urlaub. Die Reisen gehören zu ihrem Job.

Annalena Baerbock ist die Außenministerin der deutschen Regierung. Damit ist sie unter anderem dafür zuständig, mit Politikerinnen und Politikern aus anderen Ländern zu sprechen. Dabei stehen oft ernste Themen auf dem Programm.

„Es geht hier oft um die Schwächsten“

In Griechenland ging es etwa um Menschen, die aus ihren Heimatländern nach Europa flüchten. Viele kommen über das Mittelmeer, was sehr gefährlich ist. „Es geht hier oft um die Schwächsten: Es geht um Männer und Frauen, die seit Jahren auf der Flucht sind, es geht um kleine Kinder“, sagte Annalena Baerbock.

In Griechenland konnte sie sich davon selbst ein Bild machen. In der Hauptstadt Athen besuchte Annalena Baerbock ein Lager für Flüchtlinge. Dort sprach sie auch mit Kindern, die mit ihren Familien auf der Flucht sind. Solche Termine gehören bei Reisen von Außenministern oft dazu.

So ähnlich war es auch Anfang der Woche in den Ländern Tschechien und der Slowakei. Dort hat sich Annalena Baerbock ein Kunstprojekt für Flüchtlinge aus der Ukraine angeschaut. In dem Land im Osten Europas herrscht seit Monaten Krieg mit Russland. Dieser Krieg spielt gerade bei fast allen Reisen von Annalena Baerbock eine große Rolle.

Unterwegs mit einer großen Gruppe

Die Politikerin ist übrigens nicht alleine unterwegs. Eine Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleitet die Ministerin. Die einen schreiben Texte über die Reise. Die anderen organisieren, wie alle von einem Termin zum anderen kommen. Auch Reporterinnen und Reporter fliegen meistens mit.

Wohin die Reise geht, ist übrigens kein Zufall. Damit zeigen Politiker, welche Themen ihnen gerade besonders wichtig sind. Ausruhen kann sich Annalena Baerbock zwischendurch meistens nur kurz. Denn die nächste Reise wartet oft schon bald.

© dpa-infocom, dpa:220729-99-204792/3

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG