Auch so werden Raser geschnappt

01. Februar 2021

Mit Autos um die Wette rasen und schneller als die Freunde sein: Das macht als Videospiel eine Menge Spaß. Draußen auf der Straße ist es aber verboten. Trotzdem machen es manche Leute immer wieder. Dabei kommt es auch zu schlimmen und sogar tödlichen Unfällen.

Wer an so einem verbotenen Straßenrennen teilnimmt, kann dafür ins Gefängnis kommen. Außerdem wird den Leuten meist das Auto und der Führerschein weggenommen. Aber wie werden Raser überführt? Manchmal hilft dabei die Technik im Auto. «Das eigene Auto kann durchaus die Täter verpfeifen», sagt der Anwalt Andreas Winkelmann. In manchen Autos kann die Technik verraten, wie schnell jemand unterwegs war.

Das wissen auch Blitzer und Radarfallen. Sie halten auf einem Foto fest, wer daran vorbeigerast ist. Allerdings helfen diese Geräte nur, wenn man den Fahrer oder das Fahrzeug darauf auch erkennen kann. Außerdem stehen sie nicht an jeder Ecke herum.

Manchmal gibt es auch Zeugen, also Menschen, die ein Rennen beobachtet haben und bei der Polizei Aussagen machen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG