Am Ackerrand wird es bunt

06. Januar 2019

Potsdam (dpa) - Die Natur ruht sich gerade noch ein wenig aus. Aber manche Leute denken jetzt schon an den Frühling und die Pflanzen, die dann wieder sprießen.

Wenn dann neben einem Acker eine Menge verschiedene Blüten blühen, sieht das nicht nur hübsch aus. Es ist auch wichtig für die Natur und viele Tiere! Vögel etwa finden so versteckte Nistplätze und Insekten wie Bienen und Schmetterlinge lassen sich den Nektar der Wiesenblüten schmecken.

Damit es mehr solcher Blühstreifen mit Sonnenblumen, Ringelblumen und Gräsern gibt, haben im Bundesland Brandenburg Leute Geld gespendet. Davon wurden Samen gekauft. Die Bauern säen sie dann auf einigen Flächen aus statt dort etwa Kartoffeln zu pflanzen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG