Zu Besuch im Bauernhof in einer großen Halle

24. Januar 2023

Seelenruhig lassen sich die beiden Esel Kacie und Tadjine streicheln. Gemächlich futtern sie danach Heu. Dabei stehen die zotteligen Tiere nicht im eigenen Stall in Norddeutschland, sondern in einer riesigen Messehalle in der Hauptstadt Berlin. 

Die beiden Esel wurden für die „Internationale Grüne Woche“ dorthin gebracht. Das ist die größte Ausstellung für Landwirtschaft und Ernährung auf der Welt. Dort kümmert sich Tierpfleger Thomas Petersen dann um die beiden Poitou-Esel Kacie und Tadjine. Die sind etwa so groß wie ein großes Pony.

In der Halle sind noch viele andere Nutztiere zu sehen: Schafe, Ziegen und Kühe etwa. Es riecht sogar wie auf einem Bauernhof nach Heu und Stroh. 

Doch auf der Messe leben Tiere anders als Zuhause: Sie sind den ganzen Tag und die ganze Nacht in der Halle, sagt Jörg Kotenbeutel. Er führt dort regelmäßig Schulklassen herum.

Am Montag ist eine zweite Klasse aus Berlin an der Reihe. Manche Tiere dürfen die Kinder streicheln, ein Pony zum Beispiel. Weil einige Tiere aber nicht so gern angefasst werden, steht vor ihren Ställen ein Holzzaun.

Jörg Kotenbeutel erklärt dann den Nutzen der Tiere: Bei den Schafen geht es darum, dass aus ihrer Wolle etwa Pullover gestrickt werden. Die Schulkinder dürfen das Fell berühren. „Das find' ich total interessant, wie das mit der Wolle funktioniert“, sagt die siebenjährige Mathilda.

Die Schafe und Esel etwa sind beliebt bei den Besuchern der Messe. Viele von ihnen machen Fotos. Tierschützer finden die Haltung in den Hallen aber nicht gut. Sie sagen: Der Trubel kann Stress bei den Tieren auslösen.

Deshalb kann man sie auch nicht rund um die Uhr sehen, sagen die Veranstalter. Morgens und abends gibt es Ruhezeiten. Zudem schauen Tierärzte rund um die Uhr nach den Tieren: Haben sie genug Heu, geht es ihnen gut? Außerdem kümmern sich ein Stallmeister und seine Helfer darum, dass die Ställe sauber sind. Der Stallmeister schläft dort sogar.

© dpa-infocom, dpa:230124-99-335499/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2023
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG