Wiedersehen im Koala-Hotel

02. Februar 2020

Das Koala-Weibchen Alison sieht dünn aus und hat zu wenig getrunken. Das Fell ist etwas angebrannt. Schuld daran ist ein Waldbrand. Solche Brände wüten seit vielen Wochen im Land Australien.

Zum Glück wurde Alison gefunden und gerettet! Gerade lebt sie in einem Koala-Hotel, wo sie mit viel Wasser und der Koala-Lieblingsspeise Eukalyptus aufgepäppelt wird. Die Helfer dort kümmern sich um insgesamt 20 Koalas.

Im Gehege hat Alison auch ihr Junges wiedergetroffen. Die beiden waren bei der Rettungsaktion getrennt worden. Beide haben zum Glück nur kleine Verletzungen. Nun können wie wieder zusammen auf Ästen sitzen.

Wenn die Feuer gelöscht sind, wachsen irgendwann neue Eukalyptus-Bäume. Dann dürfen die 20 Koalas wieder in die Freiheit. «Sie können hoffentlich dorthin zurück, wo sie herkamen», sagt eine Tierschützerin.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG