Wespen, die Türme bauen

23. Mai 2022

Schornsteinwespen tragen ihren Namen aus einem guten Grund: Sie sind richtige Baumeister. Besonders auffällig sind die Eingänge zum Nest. Es sind kleine Türmchen, die Schornsteinen ähneln. Um die zu bauen, verwenden sie wohl übrig gebliebenes Material.

Die schwarz-gelben Schornsteinwespen bauen Nester vor allem an sonnigen Lehmwänden oder lösshaltigen Steilwänden. Löss ist ein recht weiches Material. Das kommt unter anderem an Ufern oder Sandgruben vor. Weil es immer weniger davon gibt, leben in Deutschland inzwischen auch immer weniger Schornsteinwespen. Die friedfertigen Tiere gelten als stark gefährdet.

© dpa-infocom, dpa:220523-99-400294/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG