Weniger besondere Tiere ausgesetzt

23. Juni 2020

Königspython Elfriede streckt uns ihre Zunge entgegen. Die Schlange lebt momentan in einem Tierheim in der Stadt Hamburg. Dorthin war sie gekommen, weil irgendjemand sie einfach in einem Beutel zwischen Kleingärten ausgesetzt hatte.

Tatsächlich landen im Tierheim nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch seltene oder exotische Tiere, wie etwa diese Königspython, Schildkröten oder sogar Skorpione.

Denn manchmal können sich ihre Besitzer nicht mehr um sie kümmern. Dann bringen sie die Tiere ins Heim. In einigen Fällen wurden solche Tiere aber einfach auch ausgesetzt. Das ist in den vergangenen Jahren aber mit exotischen Tieren in Hamburg seltener als früher passiert. Das berichtete ein Mitarbeiter des Tierheims in der Stadt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG