Weniger Schiffe, mehr rosa Delfine

20. September 2020

Normalerweise sind im Wasser vor der Stadt Hongkong viele große Schiffe unterwegs. Hongkong liegt in Asien am südchinesischen Meer. In der Corona-Krise ist es auf dem Wasser jedoch ruhiger geworden. Durch die Beschränkungen herrscht weniger Verkehr.

Statt der vielen Schiffe sieht man nun etwas anderes im Wasser: rosa Delfine. Diese Meeresbewohner leben dort, sind jedoch seltener geworden. Jetzt werden sie wieder häufiger gesichtet. Wissenschaftler berichten, dass sich durch die Ruhe der Lebensraum der Tiere verbessert habe.

Die Haut der rosa Delfine ist übrigens gar nicht rosa. Die Tiere sehen rosa aus, weil man durch ihre Haut die Blutgefäße sieht. Damit sind etwa Adern gemeint, durch die das Blut fließt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG