Waschbär mag wohl keine Feuerwehrleute

10. Januar 2020

Waschbären sind eigentlich gute Kletterer. Aber ein Tier in der Stadt Esslingen im Süden Deutschlands hatte es am Freitag nicht so drauf.

Erst kletterte der Waschbär an einem Haus so herum, dass er zwischen einer Wand und einem Regenrohr stecken blieb. Als Feuerwehrleute mit einer Drehleiter anrückten, wollte er sich wohl nicht helfen lassen. Er befreite sich selbst, kletterte um die Ecke des Hauses - und stürzte mehrere Meter tief ab.

Zum Glück schien ihm der Sturz nicht allzu viel ausgemacht zu haben. Der Waschbär war nur kurz benommen. Dann stellte er sich wieder auf seine Pfoten und rannte davon.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG