Vögel lieben Unordnung

02. Mai 2022

Was magst du in einem Garten lieber: viele Steine und Beton oder bunte Pflanzen und wilde Blumen? Vögel haben auf diese Frage eine klare Antwort. Sie mögen sehr gern wilde Gärten. Je mehr ein Garten der Natur ähnelt, umso besser ist das für die Tiere. 

Vögel mögen viel Unordnung, sagen Fachleute. Sie freuen sich über blühende Pflanzen und Beeren. Auch eine wilde Ecke im Garten sei super für die Tiere. In dieser Ecke macht der Mensch dann nichts und die Pflanzen können wachsen, wie sie wollen. Steinplatten und Beton sind hingegen schlecht für Vögel. Hier gibt es viel weniger Futter und Nistplätze für sie.

In Bayern können Menschen ihre Gärten jetzt als vogelfreundlich auszeichnen lassen. Dafür dürfen sie zum Beispiel keine giftigen Stoffe benutzen, um die Gärten von Unkraut zu befreien. Auch Roboter zum Grasmähen sind dann verboten. Extra ausgebildete Fachleute schauen sich den Garten an und entscheiden, ob er vogelfreundlich genug ist. Dazu gehört auch, dass die Vögel Plätze zum Nisten finden und Material für den Nestbau.

© dpa-infocom, dpa:220502-99-127416/2

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG