Viele, viele bunte Farben

28. Juni 2019

Der Frosch leuchtet knallgrün, ein Falter schillert tintenblau. Und die Buntbarsche sind natürlich bunt. In der Natur wimmelt es vor Farben. Viel mehr als in einem großen Malkasten oder im Farbregal im Baummarkt. Aber warum ist das so?

Bei vielen Tierarten und Pflanzen haben die Farben bestimmte Aufgaben. Sie schützen zum Beispiel vor starken Sonnenstrahlen oder vor Feinden, etwa wenn ein Insekt kaum von einem Blatt zu unterscheiden ist. Manche Vogel-Männchen sind besonders bunt, um den Weibchen zu gefallen. Und einen knallig gefärbten Frosch will lieber keiner fressen, er könnte ja giftig sein!

Was es noch alles mit den Farben der Natur auf sich hat, zeigt nun eine neue Ausstellung in der Stadt Magdeburg im Bundesland Sachsen-Anhalt. Die erklärt auch zum Beispiel, ob das immer schon so war und was Licht und Farben miteinander zu tun haben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG