Unbeliebter Fisch

26. Januar 2020

Ein Fisch hat angebissen! Angler und Anglerinnen sind meist gespannt, was sie gefangen haben. Ziemlich häufig ziehen sie eine Grundel aus dem Wasser. Denn die Fischart gehört zu den sogenannten invasiven Arten.

So werden Pflanzen und Tiere genannt, die sich besonders stark ausbreiten. Dabei verdrängen sie etwa heimische Arten und können der Natur schaden. Ursprünglich kommen sie aus dem Ausland.

Forscher und Umweltverbände wollen, dass man die Ausbreitung der Grundel einschränkt oder die Fische ganz daran hindert, sich zu vermehren. Bei der Grundel heißt das zum Beispiel: ganz viele davon angeln.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG