Um die Wette röhren

21. September 2021

Laute, dröhnende Rufe hallen durch den Wald. Es klingt ein bisschen wie schmerzhaftes Muhen und Grunzen. Röhren wird dieses Geräusch genannt. Es ist ein Ruf der zeigt: Ich bin bereit zur Paarung! Und der, der hier ruft, ist ein Rothirsch.

Sein Röhren ist momentan in unseren Wäldern zu hören. Denn im September beginnt die Paarungszeit der Rothirsche. Sie wird von Fachleuten Brunft genannt. Zur Brunft röhren Rothirsche was das Zeug hält, um die Weibchen zu beeindrucken. Außerdem tragen die Männchen Kämpfe mit ihren Geweihen aus.

Der Name Rothirsch passt übrigens nur im Sommer gut zu den Tieren, denn dann glänzt ihr Fell rotbraun. Im Winter hingegen tragen Rothirsche grau-braunes Fell.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG