Torsten verfärbt sich

21. Oktober 2022

Zart Rosa: Das ist das Ziel von Pelikan Torsten. Der Vogel wurde im letzten Jahr im Zoo der Stadt Magdeburg geboren. Damals war der Rosapelikan noch fast nackt. Dann wuchs ihm ein eher graues Federkleid und nun ist er langsam alt genug für die zarte Rosafärbung. Deshalb verfärben sich die Federn langsam, nur die Flügelspitzen sind noch richtig grau.

So richtig ins Rosa verfärben sich die Vögel, wenn es um die Paarung geht. Das dauert bei Torsten noch. Denn geschlechtsreif sind Rosapelikane erst mit etwa drei bis vier Jahren. Wenn sie dann auf Partnersuche gehen, verstärken sie die rosa Farbe ihres Gefieders. Sie färben es mit Hilfe von Farbe aus ihrer Bürzeldrüse. Diese sitzt am unteren Rücken der Pelikane und produziert Fett und Farbe, die die Tiere in ihrem Gefieder verteilen. So wollen sie die anderen Pelikane beeindrucken und einen guten Partner finden. 

© dpa-infocom, dpa:221021-99-212682/3

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG