Tiere füttern, ohne Geld zu verdienen

01. Januar 2019

Gras, Wurzeln und Blätter fressen Asiatische Elefanten in Freiheit. Im Zoo bekommen sie auch mal Gemüse wie Sellerie, Karotten, Rüben und Lauch. Jeden Tag verspeisen sie bis zu 150 Kilogramm Futter. Das ist so viel, wie zwei Erwachsene wiegen.

Auch in den Zoos wollen die Elefanten natürlich jeden Tag etwas fressen. Deswegen muss immer jemand kommen und sie füttern. Doch was ist, wenn die Tierpfleger für ihre Arbeit nicht mehr bezahlt werden?

Das droht gerade einigen Tierpflegern in den Vereinigten Staaten von Amerika, kurz USA. Sie bekommen nämlich ihr Geld von der Regierung. Und die kann im Moment kein Geld geben, weil der Präsident und andere Politiker sich streiten.

Die Elefanten-Dame Ambika und die anderen Tiere in einem Zoo in Washington werden trotzdem genug zu fressen bekommen. Ihr Zoo hat erklärt: Wir lassen die Tiere nicht im Stich.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG