Singen lernen bei Lärm

13. Mai 2021

Piep, piep oder kra, kra: Vögel singen sehr unterschiedliche Lieder. Es kommt auf die Art an, aber auch darauf, was ein Vogel gerade erzählen will. Häufig lernen die Tiere als Küken die Gesänge von den Eltern.

Forscher haben nun herausgefunden: Krach von Autos könnte dieses Lernen beeinflussen. «Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass junge Singvögel genau wie menschliche Kinder besonders anfällig für die Auswirkungen von Lärm sind», sagte einer der Forscher.

Sie hatten die Küken von Zebrafinken beobachtet. Einer Gruppe wurde regelmäßig der Gesang von erwachsenen Männchen vorgespielt. Andere hörten zusätzlich Straßenlärm. Diese Vögel seien hinterher nicht so fit gewesen. Außerdem hätten sie erst später Singen gelernt und weniger gut. Schon vorher hatten die Forscher herausbekommen, dass manche Vögel auch lauter singen, um den Straßenlärm zu übertönen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG