Seehunde füttern und Schimpansen bespaßen

12. Dezember 2018

Die Seehunde liegen in einer Reihe. Sie gucken Marc Tetzlaff an. Er ist Tierpfleger und hat einen Eimer voller Fische dabei. Die verfüttert er an die Seehunde.

Tierpfleger im Zoo sind aber nicht nur fürs Füttern zuständig. Sie halten auch die Unterkünfte sauber und sorgen dafür, dass die Tiere gut beschäftigt sind. Etwa, indem sie Spielzeug in die Gehege bauen.

Um Tierpfleger zu werden, muss man eine Ausbildung machen. Die hat Marc Tetzlaff dieses Jahr als Bester seines Jahrgangs abgeschlossen. Schon als Kind wollte er unbedingt Tierpfleger werden. «Für mich kam nie etwas anderes in Frage», sagt er.

Marc Tetzlaffs arbeitet im Zoo am Meer in Bremerhaven, im Norden von Deutschland. Seine Lieblingstiere sind die Schimpansen. «Mich begeistern Menschenaffen. Jedes Tier hat ganz extrem seinen eigenen Charakter», sagt er. Für die Schimpansen baute er Hängekörbe mit Taschen, in denen Sachen versteckt werden können.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG